Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bô Yin Râ - Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 358 mal aufgerufen
 Das Buch der Gespräche
Serato Offline



Beiträge: 542

11.06.2014 23:05
Kapitel "der Blumengarten" antworten

Der Blumengarten

Zitat:
„Gehe hin zu den älteren Gärtnern und erbitte dir dort von dem Samen ihrer Blumen….“
Zitat Ende.

Wo und wie finde ich denn die älteren Gärtner? Unkraut ist nun genug entfernt worden und der frische Boden ist reif für die Samenkörner der älteren Gärtner. Doch wo sind sie? Und wie gelange ich an die Samenkörner?

Zwar wies Bo Yin Ra darauf hin, doch eine Wegbeschreibung fand ich nicht.

Wer hilft weiter?
Fragt Serato.

GILA Offline



Beiträge: 23

12.06.2014 10:49
#2 RE: Kapitel "der Blumengarten" antworten

Lieber Serato,

ich schreibe dir, wie ich das auslege.
Die älteren Gärtner sind die Leuchtenden des Urlichts.
Die Samenkörner sind die Lehre und ganz besonders das, was deiner Seelenart entspricht.
Du bist schon auf dem richtigen Weg und die Samenkörner sind schon gesät in dir.
Jetzt liegt es an dir, ob aus deinen Samen schöne Blumen wachsen in deinem Seelengarten.

Alles Liebe

GILA

Serato Offline



Beiträge: 542

13.06.2014 22:31
#3 RE: Kapitel "der Blumengarten" antworten

Liebe Gila!

Das bringt es schon näher, wo die Samenkörner herkommen und wer sie gibt.
Doch vermute ich noch etwas wesentlich Konkreteres dahinter, was die Samenkörner beinhalten und ausmachen als das allgemeine Aufnehmen der Lehre des Bo Yin Ra.

Liebe Grüße
Serato.

Andreas Offline



Beiträge: 130

14.06.2014 21:59
#4 RE: Kapitel "der Blumengarten" antworten

Lieber Serato,

ich sehe das ganz ähnlich wie Gila.
Das "Samenkorn Lehre", das Du in Deinem aufgeworfenen Acker gepflanzt hast, lebt von Deinen individuellen, ganz eigenen und unverwechselbaren Nährstoffen. Du bist die Sonne, die es bescheint, Du bist der Regen der es tränkt. Dieses zarte Pflänzlein wächst und wird zu Deinem Weltenbaum, dem Du Dich als Muttererde gibst. Und Du wirst, was Du längst warst. Einzigartig in der Schöpfung. Konkreter geht es nicht.
Eines jeden Menschen Weltenbaum ist einzigartig und unverwechselbar durch die dem ursprünglichen Samen zugeführten, jeweils eigenen und unverwechselbaren Nährstoffe. Ein jeder Baum wurzelt im Ewigen. Unendlichfältige axis mundis. Immer eins - verbunden mit allem.

Das Raunen der "alten Gärtner" vernimmst Du in der Stille. Es ist das Rauschen des Windes durch Deine Zweige.

Helle grüße sendet Euch Andreas

Serato Offline



Beiträge: 542

15.06.2014 19:02
#5 RE: Kapitel "der Blumengarten" antworten

Einfach nur wunderbar formuliert, lieber Andreas!
Danke!

Möge es wachsen wünscht Serato allen.

Zeddicus Offline



Beiträge: 39

23.07.2014 23:23
#6 RE: Kapitel "der Blumengarten" antworten

ich finde Deine Antwort auch absolut Spitze..
Wie sehr sie mit der Realität harmoniert.

Zeddicus Offline



Beiträge: 39

23.07.2014 23:23
#7 RE: Kapitel "der Blumengarten" antworten

ich finde Deine Antwort auch absolut Spitze..
Wie sehr sie mit der Realität harmoniert.

Druckfehler? »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen