Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Bô Yin Râ - Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Das Buch vom Lebendigen Gott
HansB22 Offline



Beiträge: 175

30.07.2013 16:15
en sôph antworten

Hallo,

Serato hat mich auf das Kapitel "en sôph" im Buch vom lebendigen Gott, S.113ff. aufmerksam gemacht. Hier heisst es:

Zitat
„En sôph”, „das Seiende aus sich”
ist „Geist”, der Alles in sich faßt.
[...]
Nur der freie, bewußte Wille des Geistes
gestaltet sich selbst für sich selber zu —
„Gott”! — — —
[...]
Ihr redet noch von einem „Gott”, —
dem „Schöpfer” aller Dinge, der eine un-
endliche Welt sich zu Ehren „erschuf”, sich
zu Ehren „erhält”.
Doch solche Gottesvorstellung und Welt-
daseinserklärung war nur entschuldbar in
der Vorzeit, die noch nichts von alledem
kannte, wodurch sich heute Urseinselemente
in der Auswirkung bezeugen, und wahr-
lich eurem Denken schon zum Anlaß wer-
den sollten, die alten Vorstellungen auszu-
löschen. —
Sie jetzt noch beibehalten wollen, ist
zu gleichen Teilen Torheit, wie Läste-
rung! — — —
[...]
„Gott” bedingt das Universum, und
das Universum bedingt „Gott”!



Kann jemand die Aussage dieser Passage nachvollziehen und die Kernaussage(n) in eigenen Worten wiedergeben?

Ich ging davon aus, dass die elementaren Urkräfte dem unpersönlichen Aspekt Gottes entsprechen. Offensichtlich benennt Bo Yin Ra die Dinge vorliegend anders, oder?


gespannt auf eure Sicht

HansB22

Martin S Offline



Beiträge: 47

31.07.2013 13:38
#2 RE: en sôph antworten

Hallo Hans,

Zitat
Kann jemand die Aussage dieser Passage nachvollziehen und die Kernaussage(n) in eigenen Worten wiedergeben?



Kein gutes Idee, glaube ich. Bô Yin Râ hat Gott u.a Liebe und Gnade genennt. Er hat viel über Gott und das Göttliche (auch Gottheit, göttliche Wille, - nur Gott ist gut, Jesu) geschrieben, zu viel um hier zu erwähnen. So ist es uns und unserem Erleben mehr in der Nähe gekommen. Nimm und Lies.....

Bedingen („Gott” bedingt das Universum, und das Universum bedingt „Gott”!) ist ein schönes Wort (um etwas persönliches zu sagen)..

Zitat
Ich ging davon aus, dass die elementaren Urkräfte dem unpersönlichen Aspekt Gottes entsprechen.



Er hat auch geschrieben dass Gott (der ewige) Mensch ist, so was meinst Du mit einem "unpersönlichen Aspekt"? Nicht antropomorph?

In Welten zB findest Du anschaulich mehr über Urkräfte....... Auch über "Te Deum laudamus"

Zitat
Offensichtlich benennt Bo Yin Ra die Dinge vorliegend anders, oder?

Genau; anders als Theologen und Intellektualisten Er ist Wissende und "Künstler"

Geduld is een schone zaak (Holländisch).

Herzlichst,

Martin

Serato Offline



Beiträge: 542

31.07.2013 16:49
#3 RE: en sôph antworten

Grüß Dich, HansB22!

Es ist die E i n z i g a r t i g k e i t dieses geistigen Lehrwerkes des Bo Yin Ra, daß es alles sagt oder auch nichts sagt. Jedoch erweckt es in jedem die Ahnungsfähigkeit durch Andeutung und das Gelesene soll dadurch in die „eigene Sprache, Begriffsterminologie und ggfs. Bilder“ übersetzt werden. Jegliches zutun von außen kann dieses schon verfälschen und bleibt nur ein vergeblicher Versuch das Unsagbare doch zu sagen.
Da ist nichts zu erklären und auch nichts auf den Punkt zu bringen. Nur das empfinden der Worte Bo Yin Ra`s in der eigenen Seele führt zu eigenem Verständnis, das sich auch nicht mit anderen Mitstreitenden decken muß. Auch darum Einzigartig!

Liebe Grüße
Serato.

HansB22 Offline



Beiträge: 175

01.08.2013 13:36
#4 RE: en sôph antworten

Hallo Serato,

Deine Ausführung hat mich positiv berührt. Dafür vielen Dank.

Auch ich empfinde das Lehrwerk als einzigartig und gewinnbringend.
Das Forum gibt die Möglichkeit zur Reflektion. Dies kann aktiv oder passiv erfolgen. Es kann gewinnbringend sein - so wie ich es für mich empfinde - oder auch nicht.

Durch den Austausch mit anderen Lesern und Interessierten wurde ich auf bestimmte Passagen im HC besonders aufmerksam. So sind mir die verschiedenen Entwicklungsstufen im Verlaufe des Austausches "der Weg ist das Ziel" bewußt geworden. Oder mir fallen nun Aussagen zu verschiedenen im Forum diskutierten Themen auf, wenn ich im HC lese.

Gerade habe ich das Buch der königlichen Kunst gelesen und bin erstaunt wie viel bereits in diesem ersten Band des Lehrwerkes steckt. Mit dem Buch vom lebendigen Gott gibt es dennoch bereits eine rassante Vertiefung.
Aber "richtig" zu lesen gelingt mir auch dadurch besser, dass es dieses Forum gibt.

Also liebe Grüße zurück
HansB22

Zeddicus Offline



Beiträge: 39

28.06.2014 02:01
#5 RE: en sôph antworten

Bitte lesen:

das TAO TE KING, erklärt nix,

bietet aber eine weitere Sichtweise.

Mir hat es geholfen..

LG
Zeddicus

Der Weg »»
 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen